Aktuelle Veranstaltungen

Die regelmäßig stattfindenden Veranstaltungen des Afrikanischen Zentrums Borgfelde sind bereits über Hamburg hinaus sehr bekannt.

Afrikanisches Zentrum Borgfelde

Das Afrikanische Zentrum Borgfelde ist eine Einrichtung des ev.-luth. Kirchenkreises Hamburg-Ost und versteht sich als ein Ort der Gastfreundschaft von Afrikanern und Deutschen für alle Menschen in Hamburg. Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, uns über alle konfessionellen und kulturellen Grenzen hinweg für den Frieden in unserer Stadt einzusetzen.

Gottesdienste

Different colours. One people. lautet unser Motto. Wir hören zu und reden mit - auf Englisch und Deutsch - mit Afrikanern, Deutschen und Gästen aus der ganzen Welt. Gott zu danken und zu bitten ist das, was uns ganz natürlich verbindet. Auch wenn es für deutsche Ohren manchmal ein bisschen zu laut und für afrikanisches Empfinden oft etwas zu lahm ist.

Gospel-Chor

Die Hamburg Gospel Ambassadors sind ein deutsch-afrikanischer Gospelchor, der an jedem zweiten Sonntag des Monats im Internationalen Gospel-Gottesdienst in der Erlöserkirche Borgfelde auftritt. Der Chor wird von dem Hamburger Gospel-Musiker Folarin Omishade geleitet. Einmal die Woche treffen die Mitglieder sich zu den in der Kirche stattfindenden Proben.

Angebote & Projekte

Das Afrikanische Zentrum Borgfelde bietet seinen Mitgliedern und Neugierigen ein umfangreiches Angebot an interkulturellen. Zweimal im Monat findet im Gemeindehaus das Café Mandela statt, außerdem gibt es für Jugendliche eine deutsch-afrikanische Kofirmandengruppe. Ein wichtiger Bestandteil der Arbeit von Pastor Peter Mansaray ist die seelsorgliche Unterstützung von Migranten.

Corona Virus – Aktuelle Informationen

Umsetzung der Präventions- und Schutzmaßnahmen aufgrund der Corona-Pandemie im Kirchenkreis

Gottesdienste

Es können z. Z. nur 53 Besucher an den jeweiligen Gottesdiensten teilnehmen. Die Kirchenbänke sind diesbezüglich markiert. Das Tragen von Schutzmasken ist Pflicht. Auf Gesang wird verzichtet. Desinfektionsspender sind am Eingang der Kirche angebracht. Die Teilnahme am Gottesdienst wird dokumentiert (freiwillig). Es gibt einen separaten Kircheneingang bzw. Ausgang. Vor dem Eintritt in die Kirche ist ein ausreichender Mindestabstand von 2m einzuhalten.

Schutzmasken

Sind Kontakte zu anderen Personen bzw. ausreichende Mindestschutzabstände von 2 m nicht einzuhalten, sollten Schutzmasken getragen werden (Gottesdienste / Sprechstunden). Fehlende Schutzmasken werden zur Verfügung gestellt.

Sanitärräume

In sämtlichen Sanitärräumen sind hautschonende Flüssigseife, Handtuchspender sowie ausreichende Desinfektionsmöglichkeiten vorhanden. Auch hier ist ein ausreichender Mindestschutzabstand von 2 m sicherzustellen.

Dokumentation von Besuchern

Bei dem Zutritt von Besuchern werden der Zeitpunkt des Betretens bzw. Verlassens dokumentiert, sowohl bei der Teilnahme am Gottesdienst als auch bei Sprechstunden mit dem Pastor. Die Angabe der Daten hierbei ist freiwillig. Besucher werden über die aktuell geltenden Schutzmaßnahmen in der Dienststelle informiert.

Verdachtsfälle

Besucher mit Symptomen wie Fieber, Husten, Atemnot sind aufgefordert, von vornherein zuhause zu bleiben, bzw. die Kirche / Gemeindebüro umgehend zu verlassen.

Bei bestätigten Infektionen werden die jeweiligen Personen gebeten, das Gemeindebüro zu informieren.

Umsetzungsverantwortung

Die Verantwortung zur Umsetzung dieser Regeln liegt bei den jeweiligen Kirchengemeinden.

 

Implementation of prevention and protection measures in the church district due to the corona pandemic

 Services

Currently only 53 visitors can take part in the respective services. The church pews are marked in this regard. The wearing of protective masks is mandatory. There will be no singing. Disinfectant dispensers are located at the entrance doors of the church. Participation in the service will be documented (voluntary). There will be a separate church entrance and exit. Before entering the church, a minimum distance of 2 meters must be observed and maintained.

 Protective Masks

 Protective masks should be worn during services / office hours, if contact with other people or a sufficient minimum protective distance of 2 meters cannot be maintained. Missing protective masks will be provided.

 Sanitary Rooms

Skin-friendly liquid soap, towel dispensers and sufficient disinfection options are available in all sanitary rooms. A sufficient protective distance of 2 meters minimum must also be ensured.

 Documentation of Visitors

 When visitors enter, the time of entering or leaving will be documented, both when taking part in the services and during consultations with the pastor. Providing the data is voluntary. Visitors will be informed about the applicable protective measures in the office currently in place.

Suspected Cases of Infection

Visitors with symptoms such as fever and cough, shortness of breath will be asked to stay at home from the start or to leave the church / parish office immediately.

In the case of confirmed infections, the respective person(s) are asked to inform the community office.

 Implementation Responsibility

 The responsibility of implementing these regulations lies in the hands of the respective church communities.