Jede Spende ein Stein: Ein neues Waisenhaus für Kinder in Sierra Leone

Spendenaufruf / Das tun wir

Das Projekt wird unterstützt durch die Kirchengemeinde St. Georg-Borgfelde in Hamburg.

Spenden sammeln:

  • Mit 66.600 € können zwei neue Bettenhäuser gebaut werden
  • Beschäftigung der Handwerker vor Ort
  • Begleitung und Überprüfung der einzelnen Bauabschnitte

Stein für Stein zu einem neuen Heim

Das Waisenhaus in Grafton in der Nähe der Hauptstadt Freetown nimmt seit 2014 zusätzlich Kinder auf, deren Eltern an Ebola verstorben sind und schenkt ihnen ein neues Zuhause. Hier leben sie unter der Obhut von Erzieherinnen und Erziehern und können die Schule vor Ort besuchen. Im Waisenhaus wohnen Neugeborene, Kinder und Jugendliche bis zu einem Alter von 18 Jahren gemeinsam. Dort erfahren sie Geborgenheit, Zuwendung und Schutz.

Leider ist das Haus inzwischen baufällig und die Sanitäranlagen sind reparaturbedürftig. Es gibt zu wenige Babybetten und kaum Schränke und Spielzeuge. Am dringlichsten jedoch ist der Bedarf an Schlafplätzen. Darum wollen wir den Bau zweier neuer Häuser mit jeweils zehn Betten finanzieren. Die kleinen Einheiten sind nötig, da sie denen einer Familie ähneln. Damit die Kinder eine Chance auf ein gesichertes Zuhause haben, unterstützen wir dieses Projekt Stein für Stein zu einem neuen Heim.

Afrikanisches-Zentrum-Borgfelde-Collage-Waisenhaus

Pastor Peter Sorie Mansaray vom Afrikanischen Zentrum St. Georg-Borgfelde stammt selbst aus Sierra Leone. Er konnte sich 2015 vor Ort ein eigenes Bild von der Situation im Waisenhaus machen. Sein Bericht gab der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde St. Georg-Borgfelde den Anstoß, diesen Kindern durch den Bau eines zusätzlichen Bettenhauses einen guten Start ins Leben zu ermöglichen. Dieser Spendenaufruf liegt ihm sehr am Herzen.

Afrikanisches-Zentrum-Borgfelde-Waisenhaus-Sierra-Leone-Spendenaufruf

Pastor Peter Mansaray mit dem Leiter des Waisenhauses in Sierra Leone.

 

St. Georg unterstützt St. George Foundation

Träger des Waisenhauses in Grafton ist die St. George Foundation, eine Wohltätigkeitsorganisation mit Sitz in England sowie eine lokale Nichtregierungsorganisation (NGO) direkt vor Ort in Sierra Leone. Beide Bereiche arbeiten seit 2004 zusammen. Die Einnahmen fließen direkt in die Arbeit in Sierra Leone. Unsere Partnerschaft mit der St. George Foundation ermöglicht gegenseitige interkulturelle Lernerfahrung.

Spendenaufruf für ein Waisenhaus in Sierra Leone

Silke Zwing, Dr. Eva Lindemann, Pastor Peter Mansaray, Andrea Sailer, Pastorin Elisabeth Kühn

Sierra Leone

Afrikanisches-Zentrum-Borgfelde-Hamburg-landkarte-sierra-leone

Sierra Leone hat eine Bevölkerungszahl von ca. 7 Mio. und liegt in Westafrika. Mit einer Größe von 71.740 km² ist das Land ungefähr so groß wie Bayern. Seit 1961 ist Sierra Leone von Großbritannien unabhängig.

Im Jahr 2002 begannen der Wiederaufbau und die Aufarbeitung der jüngeren Geschichte, nachdem der jahrelange blutige Bürgerkrieg ca. 50.000 Todesopfer gefordert hatte. Heute ist das Land hoch verschuldet und hat mit großer Armut zu kämpfen.

Der UNO-Index für menschliche Entwicklung zählt Sierra Leone zu den am niedrigsten entwickelten Ländern der Welt. Durch die 2014 ausgebrochene Ebola-Epidemie hat sich die humanitäre Notlage dramatisch verschlechtert und das Gesundheitswesen ist fast zum Erliegen gekommen.

Kontaktdaten

Pastorin Elisabeth Kühn
Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Georg-Borgfelde
St. Georgs Kirchhof 19
20099 Hamburg
Email: kuehn@stgeorg-borgfelde.de

Tel . 040 28669770

Pastor Peter Sorie Mansaray
Afrikanisches Zentrum-Borgfelde
Jungestr. 5
20535 Hamburg
Email: pmansaray@kirche-hamburg-ost.de

Tel. 040/ 2719275 oder Mobil 0151-11432038

Spendenkonto

Kontoinhaber: Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Georg-Borgfelde
Geldinstitut: Hamburger Sparkasse
IBAN: DE69 2005 0550 1230 1214 59
BIC: HASPDEHHXXX

Bitte stets angeben: Verwendungszweck: Bettenhaus Sierra Leone und Adresse, wenn eine Spendenbescheinigung erwünscht ist.

Oder auf Betterplace.org:

Wir danken im Voraus für Ihre Unterstützung!

Bildnachweis: Peter S. Mansaray